Foto: DB AG/Armin Skierlo

Regionale Runde Tische

Im Rahmen der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung lädt die Deutsche Bahn bereits während der frühen Planungsphasen entlang der jeweiligen Projektabschnitte regelmäßig zu regionalen Runden Tischen ein. Die Fachplaner informieren die Vertreter der lokalen Anrainer, Organisationen und Institutionen dort zielgruppenspezifisch zu den einzelnen Maßnahmen sowie zum Projektfortschritt. Daneben soll die Plattform Raum für Dialog und Diskussionen geben, damit Anregungen und Wünsche aus der Bevölkerung frühzeitig in die Planungen einfließen können.

 

Informationen nach Bedarf

Die Runden Tische finden nach regionalen Aktivitäten und modular statt, denn nicht in allen Projektabschnitten wird zeitgleich etwas passieren. Wann, wo und wie regelmäßig ein Runder Tisch stattfindet und welche Vertreter von Bürgerinitiativen, Verbänden und Kommunen daran teilnehmen, entscheidet die Bahn gemeinsam mit den jeweiligen Betroffenen sowie mit dem Bund.

Termine werden frühzeitig auf dieser Webseite unter Aktuelles bekanntgegeben.

 

Konzept des Bürgerdialogs

Interaktive Karte

Ashausen–Lüneburg
Lüneburg–Uelzen
Uelzen–Celle
Celle–Hannover-Vinnhorst
Celle–Lehrte
Langwedel–Uelzen
Rotenburg–Verden
Verden–Nienburg
Nienburg–Minden
Nienburg–Wunstorf
Langwedel–Bremen-Sebaldsbrück und Bremen-Rbf–Bremen-Burg
Stubben–Bremerhaven-Speckenbüttel

Planung Großbauprojekte

Aktuelle Meldungen

DB erweitert Informationsangebot im Abschnitt Rotenburg–Verden in der zweiten Jahreshälfte

Am 15. März kommt der Runde Tisch zur ABS Rotenburg–Verden zu seiner 7. Sitzung zusammen. Dies markiert die Fortsetzung des intensiven planungsbegleitenden Dialogs in diesem Abschnitt. Voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2018 werden erste belastbare Erkenntnisse zu Themen wie Baugrund, Lärmschutz, Trassierung, Naturschutz vorliegen.

Weiterlesen …

Aktuelles

Mediathek

Kontakt

Datenschutz

Impressum